Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Der Gastaufnahmevertrag gilt als abgeschlossen, sobald das Hotelzimmer bestellt und zugesagt oder, wenn eine Zusage nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist. Reservierungen können per Telefon, Post, Telefax, E-Mail oder persönlich vorgenommen werden. Sie sind auch ohne anschließende schriftliche Bestätigung beiderseits bindend.

2. Reservierte Hotelzimmer stehen unseren Gästen am Anreisetag ab 15:00 Uhr und am Abreisetag bis 11:00 Uhr zur Verfügung. Je nach der Verfügbarkeit kann ein späterer Check-out bis 14:00 Uhr kostenfrei angeboten werden.

3. Sollte das Hotel wider Erwarten der Beherbergungspflicht nicht nachkommen können, leistet es Ersatz, in dem es eine zumutbare Unterkunft organisiert und auftretende Mehrkosten für die Übernachtung übernimmt. Weitgehende Ansprüche, insbesondere der Ersatz von Folgeschäden, sind ausgeschlossen.

4. Die Stornierungsmodalitäten unterscheiden sich nach der Art der Buchung (Hotelzimmer [4.1]; Hotelzimmer über bundeseinheitliche Feiertage, Karneval und Großevents [4.2]; Arrangement [4.3]).

4.1 Bei der Buchung eines Hotelzimmers ist zwischen einer erstattbaren und einer nicht erstattbaren Rate zu unterscheiden. Grundsätzlich vermietet das Hotel die nicht erstattbare Rate. Sollte ein Gast eine erstattbare Rate wünschen, muss er es dem Hotel gegenüber schriftlich anzeigen und das Hotel muss die erstattbare Rate schriftlich bestätigen. Der Preis der erstattbaren Rate liegt 10 Prozent über dem Preis der nicht erstattbaren Rate.

4.2 Bei Buchungen über bundeseinheitliche Feiertage, Karneval sowie über Großevents wie dem Weltcup-Skispringen ist eine kostenfreie Stornierung acht Wochen vor der Anreise möglich. Nach Ablauf dieser Frist entsteht im Falle einer erfolglosen Weitervermietung ein Erfüllungsanspruch in Höhe der gebuchten Leistung abzüglich der eingesparten Aufwendungen in Höhe von 20 Prozent bei Übernachtungen mit Frühstück oder 30 Prozent bei Übernachtungen mit Halbpension. Da die Fixkosten des Hotels bei Reservierungen über Weihnachten oder über Silvester erhöht sind, werden 10 Prozent des Preises der gebuchten Leistung in Abzug gebracht.

4.3 Bei der Buchung eines Arrangements ist eine kostenfreie Stornierung bis 21 Tage vor der Anreise möglich. Nach Ablauf dieser Frist entsteht im Falle einer erfolglosen Weitervermietung ein Erfüllungsanspruch in Höhe der gebuchten Leistung abzüglich der eingesparten Aufwendungen in Höhe von 20 Prozent.

5. In jedem Fall bemüht sich das Hotel, das nicht in Anspruch genommene Hotelzimmer anderweitig zu vermieten. Bei einer gelingenden Weitervermietung erlischt der Erfüllungsanspruch des Hotels.

6. Die Begleichung der Rechnung kann mit Bargeld, mit EC-Karte (electronic cash) oder mit einer Kreditkarte der Gesellschaften MasterCard Inc. oder Visa Inc. erfolgen.

7. Wir empfehlen grundsätzlich den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

8. Haustiere heißen wir nach Voranmeldung in Ihrem Hotelzimmer, in unserer Bier- und Weinstube Galerie, zur Mittags- und Kaffeezeit in unserem Restaurant sowie jederzeit auf der Sonnenterrasse herzlich willkommen. Bitte beachten Sie den Hoteltarif.

9. Der Gerichtsstand ist Korbach respektive Kassel.